18.04.2013

Das „Sams“ wird lebendig

BildFür eine ihrer regelmäßig stattfindenden Vorlesestunden hatte sich das Team der Bücherei Bendorf etwas Besonderes ausgedacht: Warum soll man immer nur vorlesen? Man kann das „Sams“ doch auch spielen!

Die Idee wurde schnell in die Tat umgesetzt. Kostüme wurden selbst geschneidert und eine rote Perücke war auch schnell besorgt. Natürlich durften auch die blauen Punkte nicht vergessen werden!

Unser Konzept sah folgendermaßen aus: Erst las eine Kollegin ein kleines Stück aus „Eine Woche voller Samstage“ vor und an passender Stelle tauchte das Sams (Marlies Kirst) dann persönlich auf und machte mit der Vorleserin und den Kindern seine Späße.

Nach einigen Proben fühlten wir uns für den Sams-Lese-Theater-Nachmittag gewappnet. Und wie wir erhofft hatten, wurde die Veranstaltung ein voller Erfolg. Die Kinder hatten eine Menge Spaß und ließen sich spontan in das Spiel mit einbeziehen.

Unserem Team machte die neue Idee so viel Freude, dass wir das Sams noch einmal bei der „Aktion Schultüte“ lebendig werden ließen.

Und wenn Sie nun Lust bekommen haben eine Vorlesestunde mit dem Sams zu gestalten, können Sie mich gerne kontaktieren. Auch bei der Kostümberatung bin ich gern behilflich.

Marlies Kirst
buecherei.bendorf@web.de 

Kommentare

Tolle Idee! Wir melden uns bestimmt demnächst bei Ihnen.
Herzliche Grüße aus Remagen

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

 

Kategorien