6.11.2015

Autorenlesung mit Preisträgerin zum 30. Geburtstag

Bild 1

Die evangelische öffentliche Bücherei in Asbach hat Geburtstag: Im Rahmen der Feierlichkeiten zu diesem Jubiläum, konnte Büchereileiterin Beate Klein, die mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin Nina Jäckle zu einer Autorenlesung gewinnen. Jäckle las im evangelischen Gemeindehaus aus ihrem Buch „Der lange Atem“.

Damit entführte sie ihre Zuhörer und Zuhörer an einen Ort, der von der verheerenden Tsunami-Katastrophe in Fukushima betroffen war. Einen Ort „an dem das Meer ausgeatmet und mit einer einzigen Welle ein ganzes Dorf verschluckt hatte“ – eine berührende Geschichte, bei der die Zuhörerinnen und Zuhörer auch mit Menschen bekannt gemacht wurden, die versuchten die Katastrophe zu verarbeiten und zu helfen. Einer von ihnen ist ein Inspektor, der früher für das Phantomzeichnen Krimineller verantwortlich war. Er gibt den Tsunamiopfern ihr Gesicht zurück und den Angehörigen die Möglichkeit, sie zu identifizieren. Er zeichnet die Wunden der Opfer weg und bietet den Hinterbliebenen eine Möglichkeit mit den Ereignissen fertig zu werden. Für diesen Roman wurde Nina Jäckle mit dem Evangelischen Buchpreis ausgezeichnet.

Beate Klein

Kommentare

Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!

Liebe Beate,

jetzt hast du einen Teil des Büchereijubiläums geschafft! Glückwunsch!
Ich habe Nina Jäckle auch bei einer Lesung ihres Buches in Koblenz erlebt. Da mir das Buch sehr gut gefallen hat, habe ich mich sehr gefreut, dass ich die Gelegenheit dazu hatte.
Liebe Grüße

Irmgard

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

 

Kategorien