14.08.2017

Alles bleibt in der Familie. Lynne Sharon Schwartz

Kein & Aber 2017. 479 Seiten
ISBN: 978-3-0369-5756-2
24,00 Euro

Ein Haus an der Upper West Side in New York und seine liebenswert-chaotischen Bewohner: Gastronomin Bea und ihr Liebhaber, ihre nervige Mutter, ihre lesbische Schwester, die liiert ist mit der Ex-Frau von Beas Ex-Mann Roy, der ebenfalls in diesem Haus wohnt, inzwischen mit seiner dritten Ehefrau, einer Lehrerin seiner jüngsten Tochter. Dazu kommen noch drei weitere Kinder von Bea und Roy sowie ein Enkelkind. Ein kompliziertes und etwas bizarres Familienkonstrukt, doch es funktioniert und „alles bleibt in der Familie“…

 Diese (wahrscheinlich) kompliziert anmutende Familiengeschichte wird aus der Sicht diverser Familienmitglieder erzählt sowie auf zwei Zeitebenen. Der Leser verliert trotzdem nicht den Überblick (ansonsten hilft der Stammbaum) und kann sich 479 Seiten lang als Familienmitglied fühlen. Für alle, die gerne mal einen humorvollen Blick über den Tellerrand einer „normalen chronologischen“ Familiengeschichte wagen, gerne empfohlen.

SL

Helene Schäuble

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

 

Kategorien