11.04.2018

Kamnik. Felix Kucher

Picus 2018. 301 Seiten
ISBN: 978-3-7117-2058-0
24,00 Euro

Aus der Armut in Kärnten reist Anton in den 20iger Jahren beschwerlich nach Argentinien, um dort sein Glück zu suchen. Erst arbeitet er als Gelegenheitsarbeiter, dann wird er Unternehmer einer Lederwarenfabrik. Er heiratet Veronika, sie haben eine gemeinsame Tochter Anita, mit der sie nur spanisch sprechen. Deutsch weigert er sich aus politischen Gründen mit ihr zu reden. Verwundert darüber ist der plötzliche Besucher Kamnik, der ebenfalls aus Südkärnten stammt. Kamnik verbrachte die Zeit des 2. Weltkrieges im Konzentrationslager als Hauptscharführer, der neben anderen auch den Bruder Antons auf dem Gewissen hat. Er lässt sich mit neuer Identität als Franz Steiner schließlich verleugnen.

Für geschichtlich interessierte Leser der 20iger Jahre und Kriegszeit interessant.

SL

                                                         Dorothea König

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

 

Kategorien