30.08.2019

Duell. Joost Zwagerman 

Piper Verlag 2018. 155  Seiten
ISBN: 978-3-492-31355-1
10,00 Euro

Der junge Direktor des Hollandmuseums in Amsterdam Jelmer Verhooff iniziiert eine Kunstausstellung, bei der junge holländische Künstler sich mit alten Meisterwerken auseinandersetzen. Die Künstlerin Emma Duiker kopiert hochprofessionell ein Gemälde von Mark Rothko, das sie nach Beendigung der Ausstellung vertauscht und das Original auf eine Reise an die ungewöhlichsten Orte in der Welt schickt. Als Verhooff den Betrug erkennt, schwankt er zwischen Verständnis für die Künstlerin und seiner Verpflichtung als Museumsdirektor und setzt alles daran, das Original zurückzuholen.

Die Novelle ist eine Satire. Sie bietet einen hervorragenden Diskurs in die neuere Kunstgeschichte und den Kunstmarkt. Sie wirft die entscheidenden Fragen auf, die sich auf das Wesen und die Aufgabe von Kunst beziehen. Dabei schreibt der Autor höchst spannend und unterhaltsam. Die Lektüre empfiehlt sich nicht nur für Kunstbegeisterte, sondern auch für Jugendliche sowie Erwachsene, die offen und interessiert sind.

SL

 Annegret Tullius

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien