27.06.2021

Hallo, Leuchtturm. Sophie Blackall

NordSüd 2020. 48 Seiten
ISBN: 978-3-314-10525-8
16,00 Euro

Heute sind sie meist nur noch eine attraktive Sehenswürdigkeit für Touristen, die eine Insel oder das Festland am Meer besuchen: Die Leuchttürme. Früher leuchteten sie in der Nacht und zeigten den Schiffen den Weg. Als es noch keine Maschinen gab, die für das Licht sorgen, gab es Leuchtturmwärter. Sie zogen das Uhrwerk auf, damit die Lampe sich immer dreht. Sie polierten die Linse, füllten das Öl nach, schnitten den Docht zurück. Und der Wärter lebte alleine oder mit seiner Familie auf engstem Raum, die Zimmer sind durch eine Wendeltreppe miteinander verbunden. Doch eines Tages löst eine Maschine den Leuchtturmwärter ab, seine Arbeit ist getan. Vom Festland aus sieht er seinen Leuchturm das immerwährende Licht über das Meer senden.

Urlaubsstimmung kommt auf für Menschen, die das Meer lieben und in ihren Ferien an die See fahren. Für Kinder, die über die Geschichte der Leuchttürme mehr wissen wollen, bietet dieses nostalgische Bilderbuch im Hochformat einen beeindruckenden Einblick. Zeigt also nicht nur das Meer in allen seinen Facetten und Jahreszeiten, sondern die Zeichnungen bieten eine „Innensicht“ des Leuchtturms – vom Felsenkeller mit seinen Öltanks die Wendeltreppe rauf bis zur rotierenden Lampe ganz oben. Ein emotional anrührendes Bilderbuch, das einen schon lange vor dem Urlaub träumen lässt. In ihrem Nachwort erzählt die Autorin ganz viel Wissenswertes über Leuchttürme. Denn jeder Leuchtturm erzählt Geschichten von Mut und Monotonie, von Abenteuer und von Routine des Leuchtturmwärters.

Jm1, ab 5 Jahren

  Christian Meyn-Schwarze

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien