31.01.2013

Jeff Kinney: Gregs Tagebuch 6 – Keine Panik!

Baumhaus-Verl., 2011. 218 S.
ISBN: 978-3-8339-3637-1
12,99 €uro

Greg wartet auf Weihnachten bzw. auf die in Aussicht stehenden Geschenke. Doch die Zeit bis dahin wird ihm durch einige aufregende Ereignisse nicht so lang, wie zunächst befürchtet. Er spielt ausufernd das Computerspiel “Netz-Kritterz” – jedenfalls so lange, bis sein kleiner Bruder Manni das Passwort ändert. Er deckt einen Skandal mit hoffnungslos überteuerten “Schenklis” auf dem Weihnachtsmarkt auf und überführt seine Mutter, eine gefälschte Signatur auf seinen Lieblingscomic gesetzt zu haben. Doch als er Plakate für einen eigenen Weihnachtsmarkt an der Schulmauer aufhängen will und diese dabei verunstaltet, wird er von der Polizei gesucht. Da kommt es ihm schließlich sogar ganz gelegen, als sie aufgrund eines Schneesturms tagelang das Haus nicht verlassen können – bis auch noch der Strom ausfällt.

Wie alle anderen Teile ist auch dieses Buch wieder lustig geschrieben. Durch die kurzen Textpassagen und die witzigen Comics, die das Vorangegangene illustrieren und pointieren, werden selbst die Lesefaulen überzeugt. Ein urkomisches Buch für lesefaule Jungs ab 10 Jahren.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien