3.09.2013

Sarah Quigley : Der Dirigent

 Der DirigentSarah Quigley: Der Dirigent

Berlin: Aufbau, 2012. 398 S.
ISBN 978-3-351-03502-0
22,99 EUR

Als im Jahre 1941 die deutsche Wehrmacht Leningrad belagert und von der Umwelt abschließt, beginnt für die Einwohner eine lange Zeit des Hungerns und der Kälte. Viele Künstler werden evakuiert und verlassen die Stadt. Nur der berühmte russische Komponist Dmitri Schostakowitsch bleibt zurück und beginnt an seiner siebten Symphonie zu arbeiten. Geschwächt durch Hunger und den Arbeiten an der Verteidigung seiner Heimatstadt gelingt ihm dennoch ein gewaltiges Werk, das der Dirigent Karl Eliasberg zusammen mit einem aus den letzten noch aufzutreibenden Musikern aufführt, um den Bewohnern der Stadt neuen Mut zu verleihen.

Ein beeindruckender Roman über zwei leidenschaftliche Musiker – den Komponisten Dmitri Schostakowitsch und den Dirigenten Karl Eliasberg, die den widrigen Umständen der Kriegsjahre trotzen und ein beeindruckendes musikalisches Werk erschaffen und zu Gehör bringen. Nicht nur für Liebhaber der klassischen Musik!

Der Erstauflage des Buchs liegt eine CD bei mit der im Buch beschriebenen Symphonie Nr. 7 „Leningrad“, Op. 60, eingespielt vom Russian Philharmonic Orchestra unter Dmitri Jablonski.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien