3.07.2015

Das Echo der verlorenen Dinge. Anita Shreve

ShrevePiper  2015, 304 Seiten
ISBN: 978-3-4920-5654-0
19,99 Euro

In Marne 1916 erwacht die englische Lazarettschwester Stella Bain ohne jede Erinnerung an Geschehenes in einem Feldbett. Mühsam erschließt sie sich ihre Vergangenheit und erkennt, dass das Wissen um ihre Probleme sie noch längst nicht löst. Entschlossen geht sie den schmerzhaften Weg, stellt sich ihren Problemen, um die Ursache ihrer Amnesie zu finden. Ob sie der unglücklichen Ehe entfliehen kann, ohne die Kinder zu verlieren und ob sie wieder glücklich wird, klärt sich am Ende.

Der psychologische Roman erzählt authentisch, bewegend und eindrucksvoll die Geschichte einer starken Frau, die sich gegen bestehende Konventionen ihrer Zeit auflehnt und zugleich mit der Erinnerung an die Schrecken des Weltkriegs kämpft. Trotz Rückblicken und Zeitsprüngen gibt es keine Irritationen. Überaus lesens- und empfehlenswert.

SL

Sonja Fuchs

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien