24.10.2018

Königskinder. Alex Capus

Carl Hanser Verlag 2018. 184 Seiten
ISBN: 978-3-446-26009-2
21,00 Euro

Das Ehepaar Max und Tina verbringt eine Nacht eingeschneit in ihrem Auto auf einem Alpenpass. Während sie auf den Schneepflug warten, erzählt Max seiner Frau vor dem Hintergrund des Weltgeschehens im 18. Jahrhundert eine Liebesgeschichte, die genau dort ihren Anfang nimmt, wo Max und Tinas Auto liegen geblieben ist. Es ist die Geschichte vom armen schweizer Kuhhirten Jacob und der reichen Bauerntochter Marie nach einer wahren Begebenheit. Die beiden Liebenden müssen lange auf ihr Glück warten, weil Maries Vater sich gegen die Verbindung stellt.

Die Liebesgeschichte wird anhand von Fakten aus alten Schriftstücken entwickelt. Sie entfaltet sich vor dem Hintergrund des Aufbruchs im 18. Jahrhunderts an so kontrastreichen Schauplätzen wie den Schweizer Bergen und dem Hof von Versailles. Eingebettet ist sie in die Rahmenhandlung aus unserer heutigen Zeit. Diese Gegensätze von den beiden Paaren und den verschiedenen Epochen lassen einen spannenden Dialog entstehen. Sprachlich ist das Buch ein Genuss zu lesen. Es kann einer breiten Leserschaft empfohlen werden und jüngere sowie auch ältere Leserinnen interessieren.

SL

  Annegret Tullius

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien