7.07.2019

Die Mission des Stefano Cavallari. Christina Auerswald

Oeverbos 2018. 364 Seiten
ISBN: 978-3-947141-01-2
12,95 Euro

Im 18. Jahrhundert vor dem Hintergrund des sächsischen Königtums August des Starken in Polen  wird Katharina Tamowska, genannt Kasienka, vom Gut Sandomir an der Weichsel dem Grafen Orlowski versprochen. Doch dieser, der ihr Bildnis in Auftrag gegeben hat, muss in Polen einen geheimen Auftrag, eine Konförderation, durchführen. Katharina folgt ihm, nachdem er abgereist ist. Ihr Vater verfällt einem Weinhändler, Konrad Enderlein, aus Koblenz. Dieser entdeckt das Bildnis Katharinas, verliebt sich in sie, will sie in Polen suchen. Ihm folgt die Zofe Katharinas, Engel Petersen. Katharina verliebt sich in den Jesuiten Stefano Cavallari, alias Bruder Simone. Cavallari war vom Sekretär des Papstes Clemens XL, Agnelli, im Auftrag des Papstes nach Polen beordert worden, um Unruhe zu stiften. Alle gelangen nach Rom, Katharina gelangt nach diversen Wirren zurück zur Burg Sandomir, gebiert ihren Sohn Stefan auf dem Gut Moniuszko, der Familie des Jesuiten. Dieser wird mit neuem Auftrag nach China geschickt.

Schnell, gut lesbarer geschichtlicher Roman, spannend erzählt, auch für Krankenhausbüchereien geeignet.

SL

Dorothea König

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien