2.11.2017

Das neue Leben. Anna Galkina

Frankfurter Verlagsanstalt 2017. 222 Seiten
ISBN: 978-3-627-00242-8
20,00 Euro

Nastja, die Ich-Erzählerin, Anfang 20 und ihre jüdisch-russische Familie kommen Ende der 1990-iger Jahre als Kontingent-Flüchtlinge über Lettland nach Deutschland. Im Grunde ist das Leben in der neuen Heimat nicht so viel anders als in der Sowjetunion. Es besteht überwiegend aus Warten: beim Arbeitsamt, beim Sozialamt, auf eine eigene Wohnung, auf den Sprachkurs. Doch im Laufe der Zeit gewöhnt man sich an alles und die Familie beginnt sich in ihrem Alltag einzurichten.

Der Roman gibt einen interessanten Einblick, wie es ist, wenn man in ein Land kommt, dessen Sprache und Gepflogenheiten unbekannt sind und man sich die Realität erst erschließen muss. Empfohlen für alle Büchereien.

SL

                                                                       Monika Kaless

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

 

Kategorien