20.07.2021

Storytelling Digital und mehr

Unter der Überschrift „Storytelling Digital und mehr“ hatte die Landesarbeitsgemeinschaft Kirchliche Büchereiarbeit Hessen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Büchereien der darin zusammengeschlossenen drei evangelischen und drei katholischen Büchereifachstellen eingeladen.

Dass Corona uns alle in der Nutzung digitaler Möglichkeiten einen Riesenschritt vorangebracht hat, zeigte der Austausch zu Beginn der Veranstaltung. Video- und Telefonkonferenzen, die Nutzung von Messenger Diensten sind mittlerweile sogar in kleineren Büchereien zur Selbstverständlichkeit geworden. Doch auch neue Formate, wie Online durchgeführte Vorlesestunden, Bilderbuchkino, Bilderbuchtheater mit dem Kamishibai oder Buchvorstellungen im Netz fanden Anklang.

Die Teilnehmerin Stefanie Drüsedau resümierte nach der Tagung: „Der Workshop „1, 2, 3 Podcast“ bot mir einen tollen Einblick in die Welt der Literatur-Podcast und hat mir großen Appetit auf die Lesehäppchen gemacht. Die Mischung aus Lesung und Autor*innen-Gesprächen hat mich beeindruckt.“ In diesem Workshop stellte Lena Stenz die von ihr entwickelte „Lesehäppchen-Show – Der Bücher-Podcast für Kids“ vor und zeigte, wie dieses Format funktioniert und darüber hinaus, wie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst einen eigenen Podcast produzieren können und welche Technik sie dazu benötigen. Mit Leidenschaft teilte die Referentin die Erfahrungen der Erfolgsstory ihrer Lesehäppchen, die 2020 mit dem Hessischen Leseförderpreis ausgezeichnet wurde. „Der Workshop war so unterhaltsam, dass ich erst an den seitenweise notierten Fakten merke, wieviel Input uns da auf charmanteste Art und Weise untergejubelt wurde. Präzise und gut durchdacht servierte uns die Referentin alles, was man braucht, um mit der Herstellung eines Podcast zu starten. Ich habe sofort danach Ideen gebastelt und mich mit Teamkolleginnen verabredet, um mit diesem Rückenwind zu starten. Nun überlegen wir, was für ein Podcast zu unserer Bücherei passen könnte“, fasst Konstanze Ebel ihre Eindrücke zusammen.

In einem weiteren Workshop mit Michaela Weiß lernten die Teilnehmer*innen Scratch Junior und Scratch kennen. In kleinen Schritten führte die Referentin in die Welt des Programmierens ein. Gemeinsam wurden kleine Sequenzen und eine Geschichte entwickelt.

„Sehr informativ, aufs Wesentliche komprimiert und verständlich erklärt“ fand Stefanie Drüsedau den Vortrag über Rechtsfragen bei (online-)Lesungen von Dr. Harald Müller. Konstanze Ebel ergänzt: „Immer wieder bin ich mit meinem Bilderbuchtheater unsicher, was das Urheberrecht für mich konkret bedeutet – was darf ich und was nicht? Was geht online? Was bedeutet eine geschlossene Gruppe? Ich hatte schon mit dem Gedanken gespielt, es ganz sein zu lassen. Da war diese Fortbildung ein Lichtblick! Hier am Samstagvormittag online in einem kurzweiligen Referat so viel Faktenwissen zu erhalten, noch dazu verständlich für eine Nicht-Juristin, das war sehr hilfreich und motivierend!“

Am Ende einer abwechslungsreichen LAG-Tagung waren sich die Teilnehmenden einig, dass die Veranstaltung ihnen wichtige Impulse und anregende Ideen vermittelt und Lust aufs Ausprobieren gemacht hat.

 

Büchereien dürfen auf ihrer Homepage gerne auf die Lesehäppchen verlinken und damit auch ihren eigenen jüngeren Hörerinnen und Hörern den Genuss der Geschichten ermöglichen.

Von der Lesehäppchen-Show gibt es mittlerweile 39 Folgen, die online über den folgenden Link gehört werden können: www.lesehaeppchen.de

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien