22.06.2015

Die gleissende Welt, Siri Hustvedt

U1_XXX.inddRowohlt, 2015, 491 Seiten
ISBN: 978-3-498-03024-7
22,95 Euro

Die Künstlerin Harriet Burden überredet nach dem Tod ihres Mannes, einem Kunsthändler, drei verschiedene männliche Künstler dazu, ihre Kunst als ihre jeweils eigene auszustellen, um das Klischee der Kunstwelt bloßzustellen, dass diese männlich dominiert ist.

Der Roman, der mit dem Tod Burdens beginnt, setzt sich aus Teilen ihres Tagebuchs sowie aus Berichten von Familienmitgliedern, Freunden und Künstlern zusammen. Zahllose Fußnoten sowie eine Überfrachtung mit Fremdwörtern machen das Lesen des Romans für den ungeübten Leser überaus anstrengend.

SL

Hans-Jürgen Schmitt

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien